Micaela Schäfer (28) ist ohne Frage DER Hingucker im diesjährigen Dschungelcamp, vor allem für die männlichen TV-Zuschauer. Auch der ein oder andere männliche Camper hat schon mehr als nur einen Blick gewagt. Natürlich weiß Micaela um ihre Reize und geizt damit auch nicht zu knapp. Unter ihrer roten Weste trägt sie meist nur knappe Unterwäsche oder Bikini, während die anderen sich tief in ihre Regenjacken und Hosen einmummeln.

Da stellt sich natürlich die Frage: Friert die gute Micaela eigentlich gar nicht? Die Feuchtigkeit im Camp hat den Promis in den letzten Tagen mächtig zugesetzt. Selbst beim Zuschauen hat man das Gefühl, die Nässe am eigenen Leib zu spüren. Doch der ehemaligen GNTM-Kandidatin macht das scheinbar gar nichts aus. Während bei vielen die Nase läuft und man den Schnupfen quasi hört, ist die rassige Dunkelhaarige noch immer fit. Ist die ständige Textilfreiheit am Ende ein echt gewitzter Plan? Denn wo keine Klamotten sind, können auch keine nass werden. Vielleicht nimmt sie die Kälte aber auch tapfer in Kauf, denn schließlich ist sie so immer wieder Gesprächsthema. Allerdings hat ihre nackte Haut auch einen großen Nachteil: Die Insekten stürzen sich nur so auf so viel Freifläche und die Ärmste ist mittlerweile von oben bis unten zerstochen.

Doch auch der gut gemeinte Rat von Dirk Bach (50): „Zieh dir doch einfach mal was an Kind, einfach nur um dich zu schützen“, kommt bei dem Erotik-Model nicht an. Wer weiß, vielleicht zwingen die stechenden Viecher sie doch noch ins Textil-Exil!

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.

Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de