Am Freitag war es wieder ganz schön spannend bei The Voice of Germany, denn wieder musste jeweils ein Kandidat aus Team Nena und Team Rea die Show verlassen. Michael Schulte (21) musste zwar so einige Kritik an der Songauswahl in Kauf nehmen, denn mit dem The Killers-Hit „Human“ traf er nicht den Geschmack der Juroren, trotzdem wurde er von Rea mit in die nächste Runde genommen. Im anschließenden Promiflash-Interview verriet er, wie schlimm er es fand, mit Benny vorne stehen zu müssen und wie er mit seinem Tinnitus zurecht kommt.

„Es war eine anstrengende Woche und ich bin erleichtert, dass es jetzt erstmal vorbei ist und ich freu mich natürlich, dass ich noch dabei bin. Es ist jetzt schwierig zu sagen, wie sehr man sich freut, weil ich immer noch den Moment im Kopf hab, wo ich da mit Benny stand. Das war echt ganz schlimm irgendwie, weil man da wirklich überlegt: 'Jetzt könnte es gleich vorbei sein.' Es wäre natürlich schöner gewesen, wenn man durchs Publikum weitergewählt worden wäre, weil man dann einfach durch ist und nicht hoffen muss von Rea weitergewählt zu werden. Aber so ist es auch in Ordnung. Es ist ein bisschen schade, dass es draußen scheinbar nicht ganz so gut angekommen ist, aber es war ein Versuch, jetzt mal eine andere Stilrichtung zu zeigen, eine andere Farbe in meiner Stimme“, erklärt der sympathische YouTube-Star.

Dennoch macht ihm sein Tinnitus ein wenig Sorgen, auch wenn er ihm im Moment nicht ganz so viele Probleme bereitet. „Das ist ein ganz hoher Ton, der ist jetzt zum Glück noch nicht so laut. Ich hoffe, dass es nicht schlimmer wird und vielleicht wieder weggeht. Jetzt, wenn wir hier in einem Raum sind, wo viele Leute sind, höre ich es eigentlich nicht, nur wenn ich jetzt nach Hause gehe in mein Bett, in mein Zimmer, wo alles ruhig um mich ist oder generell Räume, wo kein anderer redet, dann höre ich es halt piepen. Aber es ist noch nicht so, dass ich dadurch nicht einschlafen könnte. Ich hab nur ein bisschen Schiss, dass es bleibt, weil es schon nervig ist, das Piepen. So was kann auch schlimmer werden, sodass man dann einen Hörsturz bekommt, so was hatte Rea ja auch mal, befürchtet Michael. Wir wünschen ihm natürlich, dass er bald wieder einwandfrei hören kann und nicht bei seinem Kampf um den Sieg bei „The Voice“ von einem Tinnitus beeinträchtigt wird!

Max Giesinger bei den InTouch Awards 2016
Getty Images / Florian Ebener
Max Giesinger bei den InTouch Awards 2016
Michael Schulte, Ex-"The Voice"-Kandidat
Getty Images / Andreas Rentz
Michael Schulte, Ex-"The Voice"-Kandidat
Die "The Voice of Germany"-Jury 2018
Getty Images
Die "The Voice of Germany"-Jury 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de