Auch dieses Jahr hat das Dschungelcamp mit den jährlichen Regenmassen der australischen Ostküste zu kämpfen. So schlimm wie diesmal war es bislang aber noch nie! Derzeit ist unklar, ob die aktuelle Staffel nicht komplett abgebrochen werden muss, denn sämtliche Zufahrtswege sind überflutet und das Camp droht völlig unterzugehen.

RTL steht im ständigen Kontakt zu den Kollegen in Australien und dort ist die Lage angespannt. Derzeit müssen Mitarbeiter in Containern statt im Hotel schlafen und auch Sonja Zietlow (43) und Dirk Bach (50) können noch immer nicht aus der grünen Hölle fliehen. Radost Bokel (36), die gestern eigentlich das Camp hätte verlassen müssen, muss sich auch einen Tag länger gedulden. Derzeit bestehe keine Gefahr für die Kandidaten des Dschungelcamps, versichert RTL; alle seien bestens versorgt und wohlauf, doch sollte sich die Lage noch verschlimmern, ist ein vorzeitiger Abbruch nicht ausgeschlossen, wie RTL-Chef Markus Küttner mitteilen lässt: „Die Sicherheit der Kandidaten und aller Mitarbeiter hat absolute Priorität! Sollte sich die Situation verschärfen, werden wir operativ entscheiden, ob wir evakuieren und die Show abbrechen.“

Mehr zur Lage im Camp erfahren wir im Laufe des Tages und natürlich heute Abend um 22.15 Uhr.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de