Die Stimmung im Dschungelcamp lässt ab und an zu wünschen übrig. Es flossen Tränen, es wurde gezickt und auch die Herren der Schöpfung zeigten sich nicht gerade von ihrer besten Seite. Martin (38) lag meist auf der faulen Haut, Ailton (38) und Vincent Raven (45) flehen um Anrufe, dass sie das Camp verlassen können.

Ein Grund für diese Stimmungstiefs ist sicherlich auch das schlechte Wetter. Denn während viele bei Australien an Sonnenschein und herrlichstes Wetter denken, sitzen die Bewohner in einem verregneten Camp. Seit Tagen lässt das Wetter zu wünschen übrig und es regnet in Strömen. Nun könnte es sein, dass dieser Dauerregen auch den sonst so lustigen und schlagfertigen Moderatoren aufs Gemüt schlägt. Denn nachdem Sonja (43) und Dirk (50) gestern Radost (36) verkündeten, sie müsse das Camp verlassen machten sie sich mit dieser natürlich auf den Weg ins Versace-Hotel.

Doch sie sollten bisher nicht ankommen. Denn der Regen machte allen einen Strich durch die Rechnung und laut rtl.de sitzen Radost, Sonja, Dirk und über 100 weitere Mitarbeiter seit 6.00 Uhr australischer Zeit in den Bergen fest. Bisher konnten sie den Weg ins Hotel nicht fortsetzen, da sowohl die Brücken als auch die Zufahrtsstraßen nicht zu überqueren sind. Ob das Camp dann heute Abend überhaupt wie geplant über unsere Bildschirme flimmern kann? Das wissen wir noch nicht, aber klar ist, dass man sich um die restlichen Camper keine Sorgen machen muss – diese seien sicher versorgt, heißt es seitens des Senders!

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de