Ja, jeder geht mit Niederlagen eben anders um, aber das, was King of Queens-Star Patton Oswalt (42) aus seiner leichten Enttäuschung über seine Nicht-Oscar-Nominierung gemacht hat, hat eigentlich schon selbst einen Oscar verdient: Nachdem Patton erfuhr, dass er für seine Rolle im Film „Young Adult“ keine Chancen auf einen Oscar in der Kategorie Beste Nebenrolle hat, rief er kurzerhand all seine Leidensgenossen dazu auf, sich mit ihm in einer Kneipe zu treffen, um die Niederlage zu betrinken.

Via Twitter entwickelte sich eine spontane Kette von Einladungen an all die, die dieses Jahr - wider Erwarten - keine Nominierung erhielten. Der erste in der Reihe war da Albert Brooks (64), der Chancen gehabt hätte, für seine Rolle als Gangster im Film „Drive“ eine Nominierung zu bekommen. Patton twitterte: „Kommst du auf einen Drink im Drawing Room vorbei? Ich und Serkis sind da schon seit sechs Uhr.“ Kollege Andy Serkis (47) konnte sich ebenfalls für seine Verkörperung des Gollum Chancen auf eine Oscarnominierung ausrechnen, ging aber leer aus. Und es ging noch weiter: „Albert, ich seh' dich später. Könnte sein, dass uns der Alkohol ausgeht – Serkis lässt laufend The Pogues auf der Jukebox spielen & Fassbender kam gerade vorbei mit einem Piratenhut auf dem Kopf.“ Wir ahnen es bereits: Auch Michael Fassbender (34) erhielt leider keine der begehrten Nominierungen.

Aber es wurde noch besser: „Albert, oh sch***e – der Alkohol geht uns definitiv aus. Charlize & Tilda sind gerade mit einem gestohlenen Polizeiauto aufgetaucht.“ Denn auch Charlize Theron (36) und Tilda Swinton (51) gingen dieses Jahr leider leer aus. Dann ging es auch schon weiter: „Kumpel, KOMM HER. Gosling macht Biertrinkspiele und Olsen & Dunst sind gerade BUCHSTÄBLICH aus einem Regen von Rosenblütenblättern aufgetaucht.“ Weitere Hollywood Stars, die sich in die Reihe derer einreihen können, deren Oscar-Nominierungshoffnungen dieses Jahr nicht erfüllt wurden: Ryan Gosling (31) für „Drive“, Elizabeth Olsen (22) für „Martha Marcy May Marlene“ und Kirsten Dunst (29) für „Melancholia“.

Zwei Herren, die hingegen eine Nominierung erhalten haben, werden allerdings auch berücksichtigt: „Nolte & Plummer sind gerade vorbei gefahren und haben ihre nackten Hintern gezeigt. Serkis & Tilda singen gerade 'Is there life on mars?'“ Nick Nolte (70) erhielt eine Nominierung mit der Aussicht auf einen Oscar für den Besten Nebendarsteller im Film „Warrior“. Christopher Plummer (82) hat ebenfalls Aussicht auf einen Oscar für die beste Nebenrolle im Film „Beginners“. Aber auch der wahrscheinlich enttäuschte Lars Von Trier (55) darf in Pattons Liste nicht fehlen: „Oops – Von Trier ist gerade als Goering verkleidet in einem Geländewagen vorbei gekommen. 'Lasst uns nach Legoland fahren!' Mit einem angeheiterten Hurrah, wir sind dann mal weg!“

Bevor Patton seine kleine Show beendet findet einer natürlich auch noch Erwähnung: Leonardo DiCaprio (37), der auch dieses Jahr keinen Oscar bekommen wird: „Oh. Mein. Gott. Sind gerade im Legoland angekommen. DiCaprio hat den Park für den ganzen Tag gemietet.“ Schade, dass Patton hier seine Tweets beendet – wir hätten doch zu gerne erfahren wie der Tag im Legoland so gewesen ist!

Patton Oswalt bei den Carney Awards 2018
Getty Images
Patton Oswalt bei den Carney Awards 2018
Schauspielerin Ana de Armas in New York
Getty Images
Schauspielerin Ana de Armas in New York
Jesse Plemons und Kirsten Dunst bei den Emmy Awards, 2018
Getty Images
Jesse Plemons und Kirsten Dunst bei den Emmy Awards, 2018
Leonardo DiCaprio, Schauspieler
Brad Barket/Getty Images for Grey Goose
Leonardo DiCaprio, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de