Der 18. Geburtstag ist für viele etwas ganz Besonderes. Viele sehnen dem Tag entgegen, da es heißt, ab dem 18. Geburtstag sei man unabhängig, könne Entscheidungen allein treffen, den Führerschein machen und viele andere Sachen, die einem bis dahin verwehrt blieben.

Da liegt es natürlich auf der Hand, dass sich viele, die ihren 18. Geburtstag schon hinter sich haben, noch ganz genau an diesen erinnern können. Auch GZSZ-Liebling Raúl Richter (24) hat es richtig krachen lassen. Auf gzsz.rtl.de verrät er, dass er bei seinen Eltern zu Hause gefeiert hat: „Ich habe eine kleine Party geschmissen, meine Eltern waren nicht da.“ Natürlich verlief die Party genau so, wie Raúl es sich vorgestellt hatte: „Viele Freunde, viel Musik, viel Getanze“, doch dann habe eine Polizistin an der Tür geklingelt.

Der Schauspieler ahnte natürlich, dass er wohl ein bisschen zu laut gefeiert hat und sagt selber, dass er in diesem Moment „voll nervös“ gewesen sei. So war es für ihn auch kein Problem, als die Polizistin meinte, sie müsse die Anlage mit aufs Revier nehmen. Doch dann der Schock: Statt die Anlage einzupacken, drehte die Ordnungshüterin die Musik wieder lauter: „Und da fängt die an, sich auszuziehen!“ Noch immer ist Raúl voller Begeisterung: „Ich habe einen Lapdance von einer Polizistin bekommen.“ Naja, ob das eine echte Polizistin war, wagen wir zu bezweifeln – doch die Hauptsache ist doch: Raul hat das Geschenk gefallen.

Raúl Richter in Berlin
Getty Images
Raúl Richter in Berlin
Raúl Richter bei der Filmpremiere von "Der Schlussmacher" in Berlin
Andreas Rentz/ Getty Images
Raúl Richter bei der Filmpremiere von "Der Schlussmacher" in Berlin
Sylvie Meis bei "Let's Dance"
Andreas Rentz / Getty
Sylvie Meis bei "Let's Dance"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de