Anscheinend ist an der Verschwörungstheorie doch etwas dran: Wie wir bereits vor Beginn der diesjährigen Dschungelcamp-Staffel vermuteten, würde diesmal wieder eine Frau gewinnen und tatsächlich standen sich gestern am Ende nur noch Brigitte Nielsen (48) und Kim Debkowski (19) im Duell gegenüber.

Rocco musste in der Finalshow als Erster seine sieben Sachen packen, die Zuschauer wählten ihn trotz seines ungebrochenen Kampfgeistes auf den dritten Platz. Somit waren die beiden stärksten Frauen der sechsten Dschungelcamp übriggeblieben und wieder einmal bewahrheitete sich die These, dass sich Mann und Frau auf dem Dschungelthron abwechseln. In den vergangenen Jahren zeigte sich, dass jedes Mal das andere Geschlecht die besseren Karten hatte: Erst Costa Cordalis (67), dann Désirée Nick (55), anschließend Ross Antony (37) und Ingrid van Bergen (80) und zuletzt schließlich Peer Kusmagk (36) überzeugten das Publikum von ihren gruppenleiterischen Fähigkeiten und konnten sich somit den Platz auf dem Siegertreppchen sichern.

Diesmal sollte es wieder einmal eine Dame werden und mit Brigitte Nielsen setzt sich die Reihe der erfahrenen Frauen fort. Darauf kann sie mächtig stolz sein und sich zu Hause nun ein Jahr über ihren Status als royale Busch-Queen freuen!

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de