Es war eine Schock-Nachricht für seine Fans, als heute früh die News die Runde machten, Daniel Aminati (38) sei nach einer Schlägerei ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der 38-Jährige wurde nach einer Partynacht von einem Türsteher niedergeschlagen und erlitt eine Platzwunde am Kopf. Mittlerweile wurde der „taff“-Moderator aber schon wieder aus dem Krankenhaus entlassen.

Bereits während seines Aufenthalts gab Aminati Entwarnung mit den Worten: „Mir geht es gut.“ Der Bild sagte er außerdem: „Die Ärzte haben heute morgen eine Computertomographie durchgeführt und danach grünes Licht gegeben.“ Seine ProSieben-Sendung konnte Aminati heute zwar noch nicht wieder moderieren, das soll sich in den kommenden Tagen aber ändern: „Die Wunde am Hinterkopf wurde mit 6 Stichen genäht. Die Nähte werden in den kommenden Tagen dann wieder gezogen.“

Am Sonntag besuchte Aminati mit Bekannten den Frankfurter Club „Cocoon“ von DJ Sven Väth (47). Beim Verlassen gab es an der Garderobe Streit um eine Garderobenmarke. Der 38-Jährige hat gegen den Türsteher des Clubs bereits Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Mittlerweile ist Aminati wieder in München, wo er sich nun erst einmal von den vergangenen nervenaufreibenden Stunden erholt.

TV-Moderator Daniel Aminati
Getty Images
TV-Moderator Daniel Aminati
Daniel Aminati beim Promiboxen im März 2012
Getty Images
Daniel Aminati beim Promiboxen im März 2012
Daniel Aminati, Moderator
Matthias Nareyek/Getty Images for McFit Models
Daniel Aminati, Moderator


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de