Die Trennung von Katy Perry (27) und Russell Brand (36) sorgt immer wieder für Schlagzeilen. Kurz nachdem das Eheaus offiziell wurde, hieß es, dass Russell bereits ein Enthüllungsbuch plane, beide längst wieder in festen Händen seien und Russell vermutlich auch eine ordentliche Summe Geld erwarten könne.

20 Millionen Dollar sollen ihm angeblich zustehen, denn da die beiden keinen Ehevertrag haben, wird alles, was die beiden in den 14 Monaten Ehe verdient haben, zusammengeschmissen und durch zwei geteilt. Für Katy wäre das ein Verlustgeschäft, denn sie dürfte die deutlich höheren Einnahmen erzielt haben. Doch jetzt weiß TMZ zu berichten, dass Russell keinen Cent von seiner künftigen Ex-Frau haben will. „Diese Scheidung ist so freundschaftlich, wie man es sich nur wünschen kann und Russell ist ein guter Mensch“, so ein Insider. Er sei zufrieden mit dem Geld, was er verdient habe. Wirklich nobel, auf 20 Millionen zu verzichten, weil man keinen Streit mit der Ex vom Zaun brechen will. Das würde längst nicht jeder so sehen. So hat das traurige Liebesaus ja doch noch so etwas wie ein Happy End.

Am Dienstag habe der Schauspieler die letzten Scheidungspapiere unterzeichnet, rechtskräftig werde die allerdings erst am 30. Juni, wegen einer sechsmonatigen Wartezeit.

Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Getty Images
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Katy Perry und Taylor Swift im Januar 2010
Larry Busacca/Getty Images for NARAS
Katy Perry und Taylor Swift im Januar 2010
Lionel Richie, Katy Perry und Luke Bryan
Getty Images
Lionel Richie, Katy Perry und Luke Bryan


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de