Gestern Nacht kam die Schocknachricht, dass die Souldiva Whitney Houston (†48) tot ist. Zur Zeit der Nachricht, die die US-Medien verbreiteten, war die Todesursache noch unbekannt. Angesichts der jahrelangen, schlimmen Drogen- und Alkoholprobleme der legendären Sängerin, liegt es nahe, dass erste Medien über eine Überdosis spekulierten.

TMZ erfuhr nun offenbar nähere Details. Die Polizei, die das Hotelzimmer, in dem Whitney gefunden wurde, untersuchte, fand demnach keine illegalen Drogen vor. Allerdings wurden leere, verschreibungspflichtige Pillendosen gefunden. Ein Indiz dafür, dass die sechsfache Grammy-Gewinnerin Alkohol getrunken hat, gab es dagegen nicht. Da Whitney in der Badewanne aufgefunden wurde, ist auch Ertrinken als Todesursache möglich. Erst eine Autopsie wird wohl Aufschluss darüber geben, ob sie an einer Überdosis starb, ertrank oder vielleicht ein ganz anderer Grund hinter ihrem Tod steckt.

Es wurde zudem bekannt, dass Whitneys Tochter Bobbi Kristina (18) nur wenige Stunden nach Whitneys Ableben in dem Beverly Hilton Hotel auftauchte, den Körper ihrer Mutter aber nicht sehen und verständlicherweise auch das Zimmer nicht betreten wurde. Andere Familienmitglieder und Freunde, die bereits vor Ort waren, als die Polizei eintraf, hatten zuvor Whitneys Leichnam identifiziert. Nun geht also die Suche nach der Todesursache los und wir halten euch auf dem Laufenden über alles, was sonst noch so bekannt wird.

Bobbi Kristina, Whitney Houston und Bobby Brown im August 2004 in Anaheim
Getty Images
Bobbi Kristina, Whitney Houston und Bobby Brown im August 2004 in Anaheim
Whitey Houston, Bobby Brown und Bobbi Kristina 1998
Getty Images
Whitey Houston, Bobby Brown und Bobbi Kristina 1998
Whitney Houston bei der Pre-Grammy Gala 2011
Getty Images
Whitney Houston bei der Pre-Grammy Gala 2011


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de