Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis die gute Micaela Schäfer (28) mit ihren diversen freizügigen Auftritten mal irgendwo anstößt. Nicht nur im Dschungelcamp zeigte sie gerne und viel von allem, was sie hat, sondern auch sonst ist Micaela eher ein Freund von „weniger ist mehr“ was ihre Kleiderwahl betrifft. Doch wie die Bild berichtet, wurde das dem Ordnungsamt Aschaffenburg, in Bayern, nun zu bunt: Als die nämlich von ihrem Auftritt als DJane La Mica erfuhren, auf dem sie wieder einmal nur mit dem allernötigsten bekleidet, auf einem Klo auflegte, zogen sie die Notbremse.

Nach dem Landesstraf- und Ordnungsgesetz wurde nun folgende Anordnung erlassen, dass der Einlass zu derartigen Veranstaltungen nur „ab der Volljährigkeit erfolgen“ darf, da man sonst um das „seelische und geistige Wohl von Minderjährigen“ fürchten müsse. Außerdem hat „der Veranstalter dafür Sorge zu tragen, dass sich Besucher der DJane nicht unsittlich nähern oder unsittlich berühren können.“ In der Begründung dieses Erlasses kommt das Ordnungsamt außerdem zu einer sehr überraschenden Erkenntnis: „Frau Schäfer ist durch die explizite Darstellung ihres Körpers in der Öffentlichkeit in erhöhtem Maß in Gefahr als Sexualobjekt betrachtet zu werden.“

Mit dieser Erkenntnis könnten sie wohl richtig liegen und da das Nacktverbot vorerst nur für Minderjährige gilt, können alle Fans der freizügigen Micaela ja erst einmal aufatmen, inklusive Micaela selbst.

Micaela Schäfer bei der Los Banditos Goes Wild-Party
Getty Images
Micaela Schäfer bei der Los Banditos Goes Wild-Party
Erotikmodel Micaela Schäfer
Getty Images
Erotikmodel Micaela Schäfer
Micaela Schäfer in München
Getty Images
Micaela Schäfer in München


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de