Erst heute ging es wie ein Lauffeuer durch die Presse: Gerard Butler (42) hatte sich in die Betty Ford Entzugsklinik einweisen lassen. Der Schauspieler gab zu, abhängig von extrem starken und verschreibungspflichtigen Medikamenten zu sein.

Bislang konnte er seinen Aufenthalt vor der Öffentlichkeit weitestgehend geheim halten. Als die Nachricht nun schließlich durchsickerte, machten sich Fans und Kollegen weltweit Sorgen um den Hauptdarsteller des Mega-Blockbusters „300“. Kaum einer wusste, wie schlimm es wirklich um ihn stand. Doch scheinbar können wir jetzt schon wieder aufatmen. Butler durfte die Klinik heute verlassen und ist wohlauf.

„Gerard hat seine Behandlung erfolgreich abgeschlossen und ist in einem guten Zustand nach Hause zurückgekehrt“, ließ sein Pressesprecher offiziell verlauten. Weitere Informationen wollte man seitens des Managements allerdings vorerst nicht verkünden. Dem Star bleibt zu wünschen, dass er nach der dreiwöchigen Intensivbehandlung tatsächlich ein für allemal von seiner lebensbedrohlichen Sucht losgekommen ist.

Gerard Butler und Morgan Brown, Schauspieler
Getty Images
Gerard Butler und Morgan Brown, Schauspieler
Gerard Butler und Morgan Brown
Getty Images
Gerard Butler und Morgan Brown
Gerard Butler und Morgan Brown in Los Angeles
Getty Images
Gerard Butler und Morgan Brown in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de