Schon länger wird über einen potentiellen Friends-Film spekuliert, nun äußerte sich Jennifer Aniston (43) über eine eventuelle Reunion der sechs Freunde, die uns über zehn Staffeln und 236 Episoden hinweg an ihrem lustigen Leben teilhaben ließen. Zehn Jahre lang spielte sie die Rachel Green, und obwohl sie dies gerne tat, kann sie sich ein Aufleben der sechs Kultcharaktere in einem Kinofilm nicht vorstellen.

Gegenüber dem Onlineportal The Hollywood Reporter verriet sie: „Ich kann mir nicht vorstellen, wie man das machen würde, außer du setzt Jahre nach dem Ende wieder ein. Ich kann mir nicht vorstellen, wie das werden würde. Es ist nicht normal. Friends gehört in dein Wohnzimmer, nicht in einen Kinosaal. Das macht doch keinen Sinn. Ich denke, das würde gegen dessen Authentizität gehen.“ Trotzdem hat sie sich schon Gedanken darüber gemacht, wie denn die Geschichte um ihre Figur und Ross (David Schwimmer, 45) weitergegangen sein könnte: „Sie sind hundertprozentig noch zusammen. Sie haben noch mehr Kinder.“

Das wünschen wir uns auch und hoffen, dass es vielleicht doch noch ein weiteres Highlight von den sechs lustigen Freunden geben wird, obwohl man ja auch immer aufhören soll, wenn es am schönsten ist.

Der "Friends"-Cast
Getty Images
Der "Friends"-Cast
Der Cast der US-Sitcom "Friends"
Getty Images
Der Cast der US-Sitcom "Friends"
Szene aus der US-Serie "Friends"
Getty Images
Szene aus der US-Serie "Friends"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de