Diesen Sonntag ist es soweit, zum mittlerweile 84. Mal werden die Oscars verliehen. Nun stehen auch die Gewinner der goldenen Trophäe fest. Bis Dienstagabend mussten die 5.800 Oscar-Juroren ihre Stimmzettel nach Beverly Hills schicken, wo diese nun von Mitarbeitern der Prüfgesellschaft PricewaterhouseCoopers ausgezählt werden. Die ganze Prozedur bleibt bis zum Abend des 26. Februar streng geheim. Dann werden die Ergebnisse in geschlossenen Umschlägen zum Hollywood & Highland Center, wo die Verleihung stattfinden wird, gebracht und erst wieder geöffnet, wenn es heißt: „And the Oscar goes to...“

Dieses Jahr sind statt der in den letzten beiden Jahren üblichen zehn nur neun Filme Anwärter auf den Titel „Bester Film des Jahres“. Die Genreauswahl ist hierbei breit gefächert und reicht von der Stummfilmkomödie „The Artist“ über die Dramen „Gefährten“ und „The Descendants“ mit George Clooney (50) hin zum 3D-Abenteuer Hugo Cabret. Emma Stones (23) Film „The Help“ ist außerdem nominiert, ebenso wie gleich zwei Filme mit Brad Pitt (48): das Familiendrama The Tree of Life und das Sportlerdrama Moneyball. Auch Woody Allens (76) Werk „Midnight in Paris“ könnte an dem Abend abräumen, eher weniger Chancen auf den Gewinn dürften sich die Macher der Buchverfilmung Extrem laut und unglaublich nah bei all der Konkurrenz machen.

Brad Pitt und Jennifer Aniston bei den Emmy Awards 2000
Getty Images
Brad Pitt und Jennifer Aniston bei den Emmy Awards 2000
Amal und George Clooney bei der Met Gala 2018
John Lamparski/Getty Images
Amal und George Clooney bei der Met Gala 2018
Brooklyn Beckham und Lexy Panterra
Joe Scarnici/Getty Images for Kaleidoscope
Brooklyn Beckham und Lexy Panterra


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de