Nicht mehr lange, bis es wieder heißt: „And the Oscar goes to...“. In der Nacht von Sonntag auf Montag werden wir endlich erfahren, ob „The Artist“ wirklich hält, was er verspricht - nämlich der absolute Abräumer des Abends zu werden. Die Stummfilm-Hommage an das Hollywood der 20er Jahre konnte sich gegen seine Ton-Konkurrenz bereits schon bei den Golden Globes, den BAFTAs und anderen Preisverleihungen durchsetzen. Dass der Schwarz-Weiß-Streifen nun auch bei den 84. Academy Awards in der Königskategorie „Bester Film“ absahnen wird, ist ziemlich wahrscheinlich.

Auch die User der größten Wettbörse der Welt, Betfair, deren Wettquoten für Prognosen sich als besonders zuverlässig erwiesen haben, halten einen Sieg für „The Artist“ für sehr wahrscheinlich. Eine überwältigende Mehrheit von 91 Prozent setzt auf die französische Produktion. Zudem glauben 80 Prozent der User daran, dass Michel Hazanavicius (44) auch für die „Beste Regie“ ausgezeichnet wird. Er tritt in dieser Kategorie gegen alteingesessene Branchengrößen wie Martin Scorsese (69) und Woody Allen (76) an. Diesen allerdings trauen die Wett-Freunde einen Sieg kaum zu: An einen Preis für Scorsese glauben magere 12 Prozent, an Allen gerade mal 1,4 Prozent.

Auch in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller“ hat mit Jean Dujardin (39) ein weiterer Beteiligter des Stummfilm-Spektakels die Favoritenrolle inne: 57 Prozent wetten auf den smarten Franzosen. Gefährlich werden könnte ihm anhand der Wettquoten wohl nur George Clooney (50). Er ist für seine Rolle in „The Descendants“ nominiert. Immerhin 38 Prozent der Wettgemeinde traut ihm zu, dass er den Goldjungen mit nach Hause nehmen könnte. Ob sich diese Tipps bewahrheiten werden, wird sich zeigen...

Vorbereitungen für die 91. Oscar-Verleihung in Los Angeles
Getty Images
Vorbereitungen für die 91. Oscar-Verleihung in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de