Dass sich Rihanna (24) und ihr Ex-Freund Chris Brown (22) mittlerweile wieder sehr gut verstehen, dürfte niemandem entgangen sein. Von der musikalischen Zusammenarbeit einmal abgesehen, könnte sich eventuell auch privat wieder etwas zwischen den beiden anbahnen. Dass das bei der dunklen Vergangenheit, die die beiden teilen, jedoch nicht jedem gefällt, dürfte nicht verwundern. Jetzt meldet sich auch Rihannas Mentor Jay-Z (42) zu Wort, der sich wirklich schockiert über Rihannas Annäherung mit Chris zeigt.

„Jay war absolut angewidert von dem, was Chris Rihanna angetan hat. Er versteht einfach nicht, wie ein Mann jemals handgreiflich gegenüber einer Frau werden kann; das geht einfach gegen alles, wofür er steht. Chris ist für Jay absolut gestorben und er will nie wieder etwas mit ihm zu tun haben. Aber jetzt nähert sich Rihanna Chris wieder an und Jay ist total enttäuscht von ihr deswegen“, verriet eine Quelle gegenüber RadarOnline. Zwar verstehe Jay-Z, dass Rihanna Chris verzeihen möchte, aber seiner Meinung nach dürfe sie nicht vergessen, was er ihr angetan hat.

„Jay fragt sich jetzt, was für eine Message RiRi damit an ihre jungen weiblichen Fans sendet. Rihanna weiß zwar, wie Jay dazu steht, kümmert sich aber nicht weiter darum. Sie macht einfach weiter das, was sie will“, so die Quelle weiter. Wir sind gespannt, wie sich diese Sache weiter entwickelt und hoffen, dass Rihanna die beste Entscheidung für sich selbst treffen wird.

Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Getty Images
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Getty Images
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Chris Brown und Rihanna bei den Grammy Awards 2013 in Los Angeles
Getty Images
Chris Brown und Rihanna bei den Grammy Awards 2013 in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de