Über besonders große Begeisterung ihrer Fans dürften sich die meisten Bands sicher freuen. Bei der britischen Band One Direction scheint diese Begeisterung in dieser Woche allerdings ein beängstigendes Ausmaß angenommen zu haben.

Während eines Aufenthaltes in New York anlässlich ihrer momentanen US-Tour musste der Manager der fünfköpfigen Gruppe am Mittwoch nun sogar die Polizei rufen, als „One Direction“ vor einem Hotel von ihren Fans belagert wurden. „Unzählige Fans haben an die Scheiben gehämmert und der Manager ihres Hotels hatte Angst, dass sie die Scheiben einschlagen würden“, erklärte ein Augenzeuge der Zeitung Daily Star. Einige weibliche Anhänger seien sogar auf Laternenmasten geklettert, um so zu versuchen, einen Blick auf die „What Makes You Beautiful“-Sänger zu erhaschen.

Neben ihrem großen Erfolgen in ihrem Heimatland Großbritannien, scheinen die fünf vor allem in den USA eine immer größer werdende Fan-Gemeinde zu haben. In dem sonst so hart umkämpften amerikanischen Musikmarkt schafften sie mit Leichtigkeit den höchsten Neueinstieg eines britischen Künstlers seit 14 Jahren. Sollte ihr Erfolg so weitergehen, wird sich das Management der Jungs sicher neue Sicherheitsmaßnahmen einfallen lassen müssen, um die Band zu schützen.

Die Band One Direction
Getty Images
Die Band One Direction
One Direction, 2014
Getty Images
One Direction, 2014
One Direction-Stars Harry Styles, Liam Payne, Zayn Malik, Louis Tomlinson und Niall Horan, 2014
Carlos Alvarez/Getty Images
One Direction-Stars Harry Styles, Liam Payne, Zayn Malik, Louis Tomlinson und Niall Horan, 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de