Stefanie Heinzmanns (23) erste Single aus ihrem neuen Album heißt „Diggin' In The Dirt“. Abgesehen davon, dass es ein toller Song mit einem tollen Video ist, konnten wir nicht widerstehen, die Sängerin im Promiflash-Interview zu fragen, ob sie selbst auch gerne im Dreck gespielt hat.

„Ja, total. Ich bin in Wallis aufgewachsen, da wird nur im Dreck gespielt“, antwortet Stefanie freudig. Und gab es anschließend immer ordentlich Ärger von den Eltern? „Gar nicht, die haben mich in den Dreck geworfen!“, erzählt sie lachend. Stefanie wirkt so sympathisch wie eh und je und erzählt auch gut gelaunt vom Video-Dreh zur neuen Single: „Bis jetzt hatten wir immer Performance-Videos, aber dieses Mal gab es für uns nicht ganz so viel zu tun. Wir sind dann erst abends in die Halle zum Dreh und dann stand dort diese riesige Fernsehwand. Ich war voll geflasht, dass es wirklich so war. Das hat echt Bock gemacht!“

Die Idee zum Video hatte sie zusammen mit ihrem Bruder Claudio. „Mein Bruder und ich haben das Treatment zum Video selbst geschrieben. Wir haben dort reingeschrieben, dass wir gerne diese Fernsehwand hätten, waren uns aber echt nicht sicher, ob es klappt. Wir dachten uns: Vielleicht kann man sie ja im Wasser spiegeln oder an der Fassade? Dann kamen wir rein und sie stand wirklich da. Wir waren echt beeindruckt.“

Uns hat das Musikvideo zum Song genauso begeistert wie ihr ganzes Album, das gerade brandneu im Handel erhältlich ist. Und wir hoffen, dass Stefanie weiter keine Angst hat, sich dreckig zu machen und nebenbei gerne mit ihren tollen Stücken experimentiert.

Stefanie Heinzmann bei der 1Live Krone
Getty Images
Stefanie Heinzmann bei der 1Live Krone


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de