Schon seit einiger Zeit ist Germany's Next Topmodel kein Garant für gute Quoten mehr, doch allmählich scheint es sich zu bessern und die Castingshow von Heidi Klum (38) hat die Tiefschläge der letzten Sendungen gut überstanden. Die Quoten der gestrigen Sendung können sich auf jeden Fall sehen lassen.

Vielleicht lag der höhere Zuschaueranteil daran, dass gestern das Umstyling der Mädels stattfand. Da flossen aber nicht nur Tränen, sondern es freuten sich auch einige auf die Typveränderung. Insgesamt 2,71 Millionen Zuschauer wollten sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen, wie quotenmeter.de berichtet. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen war der Marktanteil auf 16,6 Prozent angestiegen. Schon wie in den letzten Jahren sind die ersten Folgen für das Publikum immer etwas uninteressanter, obwohl es bereits gestern zu einem riesigen Zickenkrieg kam, der sicherlich auch in der Zukunft noch weiter ausgetragen wird.

Im Prinzip begann alles sehr harmlos, denn die Mädchen hatten eine Liste erstellt, wer und wann den einzigen Laptop benutzten darf. Mit diesem können sie zu ihrer Familie Kontakt aufnehmen. Selbstverständlich ist die Zeit jedem der 17 Mädchen besonders heilig. Doch eine junge Dame tanzte da etwas aus der Reihe und das war Diana (17). Diese hängt sehr an ihrer Mama, wie sie immer wieder betonte. „Meine Mutter ist meine beste Freundin.“ Deswegen hält sich das angehende Model auch nicht ganz an den erstellten Zeitplan und verärgerte damit unter anderem ihre Konkurrentin Maxi (17). Diese machte ihrem Ärger dann im Nebenzimmer Luft. „Das ist ein ganz falsches Biest. Sie ist eine richtig verwöhnte Ziege. Die hat zwei Gesichter: Wenn die Kamera an ist, grinst sie über alle vier Backen und mag jeden und kaum ist die Kamera weg, zeigt sie ein ganz anderes Gesicht – dann ist die so übel.“ Allerdings ist das bei Weitem noch nicht alles, was die weinende Maxi in die Kamera sagt: „Mir ist selten so ein verzogenes, arrogantes Miststück über den Weg gelaufen.“ Auch die hübsche Shawny (17) bemerkte, dass Diana eine kleine Außenseiterin ist. Doch diese blieb ganz cool: „Ich weiß nicht, warum die gerade Aggressionen schiebt. Ich finde das ein bisschen Scheiße von ihr“, sagte sie über den Wutausbruch von Maxi und ließ sich absolut nichts anmerken.

Vielleicht waren es genau diese kleine Zickereien am Rande, die die Zuschauer vor den Fernseher fesselten und nicht nur das Umstyling. Wir dürfen gespannt sein, ob die Castingshow nächste Woche ebenfalls wieder einen Gesamtmarktanteil von 9,1 Prozent erzielen kann.

© ProSieben/ Oliver S.
Heidi KlumWENN
Heidi Klum
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de