Es war ein erschreckender Anblick. Nach einen Guns N' Roses Konzert in Los Angeles vor einigen Wochen ließ sich Charlie Sheen (46) total gehen und zeigte sich den Paparazzi von einer sehr betrunkenen Seite. Ganz offensichtlich hatte der Schauspieler das ein oder andere Glas zu viel getrunken. Dabei wollte sich der ehemalige Two And A Half Men-Star doch eigentlich bessern. Nach dem Konzert schienen die guten Vorsätze jedoch in weite Ferne gerückt.

Doch angeblich war Sheen von seinem Abstinenz-Ziel gar nicht so weit entfernt, was auch den Suff-Auftritt erklärt. Klingt wirr? Charlie sieht es laut der Berichterstattung von tmz.com folgendermaßen: Da er mittlerweile nur gelegentlich trinkt, sollen die paar Drinks, die er auf dem Konzert hatte, ihn sofort umgehauen haben. „Das passiert, wenn man nicht so oft trinkt“, soll Charlie einem Freund erzählt haben.

Das ging auf jeden Fall daneben. Offensichtlich hat Charlie noch nicht so recht herausgefunden, wo genau seine Grenzen liegen. Würde er ganz auf den Alkohol verzichten, könnte er auch diesem Problem aus dem Weg gehen.

Charlie Sheen beim 5. "Butterfly Ball"
Kevin Winter/Getty Images
Charlie Sheen beim 5. "Butterfly Ball"
Charlie Sheen bei einer Party der Elton John AIDS Foundation
Jamie McCarthy / Getty
Charlie Sheen bei einer Party der Elton John AIDS Foundation
Charlie Sheen, Schauspieler
TIBRINA HOBSON/AFP/Getty Images
Charlie Sheen, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de