Oh oh, da hat es jemand wohl ein bisschen übertrieben! Sänger Drake (25), der Gerüchten zufolge gerade völlig überraschend ein Model geheiratet haben soll, hat sich nun wohl ein wenig Ärger eingehandelt. Der Clubbesitzer der Dollhouse Lounge in Oklahoma beschuldigte nun den Sänger, an seiner Verhaftung Schuld zu sein. Was war da passiert?

Laut TMZ sollen Drake und seine Crew den Club für eine Privat-Party gemietet und es mit dem Feiern wohl ein wenig übertrieben haben. Denn als die Party so richtig auf dem Höhepunkt war, bemerkten Mitarbeiter des Clubs den penetranten Geruch von Marihuana, der aus dem VIP-Bereich herüberzog. Und dabei soll es sich nicht nur um einen kleinen Hauch gehandelt haben, sondern um wahre Dunstwolken. Die Party wurde daraufhin wohl direkt als beendet erklärt und sogar die Polizei wurde eingeschaltet, um die restlichen Partybesucher aus dem Club werfen zu lassen.

Die Polizei soll Berichten zufolge dann auch noch Überreste eines Joints gefunden haben – und das in dem Bereich, in welchem sich Sänger Drake die ganze Zeit aufhielt. Der Clubbesitzer bekam dafür nicht nur ein Knöllchen, sondern wurde auch gleich mal zur Sicherheit festgenommen. Eine ganz schöne Tortur, und genau deshalb schrieb dieser nun einen Brief an Drake und seinen Manager, um eine Entschädigung für die ihm daraus entstandenen Strapazen zu bekommen. Ob Drake darauf wohl reagieren wird? Wir sind gespannt!

DrakeFayesVision/WENN.com
Drake
FayesVision/WENN.com
DrakeGQ Magazine
Drake


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de