Gestern ging es ja ganz schön rund bei der vierten Mottoshow von Deutschland sucht den Superstar. Doch neben dem überraschenden Aus von Favorit Hamed Anousheh (25), sorgte vor allem die Handlung eines gewissen Chef-Jurors bei vielen Fans und auch bei einigen Kandidaten für großes Unverständnis! Denn während Joey Heindles (18) Auftritt verließ Dieter Bohlen (58) fluchtartig die Bühne und wollte sich auch nicht zu dessen Auftritt äußern.

Erst nach der Werbepause erklärte Dieter sein Verhalten: Er habe Joey lediglich verschonen und ihn nicht verletzen wollen, deshalb sei er während dessen Auftritts hinter die Bühne. Doch genau dieses Verhalten verletzte Joey wohl noch viel mehr, als einfach nur ehrliche Worte. „Das ist schon hart, wenn der einfach raus geht“, sagte Joey selbst zu Dieters seltsamer Flucht. Auch Schlagerfan Kristof Hering (23) sah das ähnlich und erklärte: „Er hat zwar gesagt, er wollte ihn nicht verletzen, aber ich glaube er hat ihn damit noch viel mehr verletzt, als wenn er einfach seine Meinung gesagt hätte.“

Der Chefjuror selbst fand seine Flucht jedoch völlig gerechtfertigt und erklärte sein Verhalten hinter der Bühne: „Ich habe so eine schlechte Leistung in so einer Mottoshow noch nie gehört! Was soll ich machen...?“ Ehrlich die Meinung sagen wäre wohl eine Option gewesen, doch was meint ihr? Findet ihr Bohlens Flucht respektlos oder fandet ihr die Aktion witzig?

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen  2008 in Hamburg
Getty Images
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen 2008 in Hamburg
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln
Getty Images
Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de