Unter hohem Einsatz und starken Schmerzen entschied Elton (40) gestern Abend die Wettkampf-Show „Elton vs. Simon“ für sich. Die einzelnen Prüfungen wurden zuweilen zur echten Tortur.

Zwar fing die Show mit eher harmlosen Prüfungen an, doch bereits ab dem siebten Spiel wurde es für Elton eng. Nachdem er in der Runde zuvor in einer Riesentrommel herumgeschleudert wurde, musste er einige Gläser Saft leeren, um die sich im Glas befindenden Fotos zu identifizieren. Simon Gosejohann (36) saß zwar im gleichen Boot, doch Elton schlug das alles härter auf den Magen. Natürlich ersparte ProSieben den Zuschauern die Details, durch Eltons Kommentare wie „Falls es mich wieder überkommt, haben die Leute in der ersten Reihe Schutzanzüge?“ und „Ich habe ja nichts mehr drin, da kann ich was essen“ machten deutlich, dass er sich übergeben hatte. Auch die Tennisball-Prüfung hatte es in sich. Aus einer Tennisballmaschine wurden in acht Runden je 15 Bälle auf die beiden Kandidaten geschossen. Diese mussten mit dem Körper abgewehrt werden. Von Runde zu Runde wurden die Bälle schneller und somit härter geschossen. Zwar hielten Simon und Elton der Prüfung schreiend und fluchend stand, schmerzhaft war es trotzdem.

Die Tennisball-Abdrücke sah man auch noch, als sich die beiden nur mit Shorts bekleidet in die Badewanne begaben. Von Entspannung war da aber keine Rede, denn die Badewanne stand auf offenem Feuer. Schnell stieg die Temperatur von kuschelig auf kochend und erst nachdem das Wasser schon einige Minuten dampfte, entschied sich Elton dafür aufzustehen und die Runde somit zu beenden. Auch beim Zuschauen dieser Prüfungen wurde es dem ein oder anderen sicher ein wenig heiß. Doch was denkt ihr, waren die Spiele noch im Rahmen oder hätte man sich etwas humanere Prüfungen überlegen sollen?

Elton und Simon GosejohannProSieben/Paul Ripke
Elton und Simon Gosejohann
Elton und Simon GosejohannProSieben/Paul Ripke
Elton und Simon Gosejohann
Elton und Simon GosejohannProSieben/Paul Ripke
Elton und Simon Gosejohann


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de