So ein Glamour-Abend in Anwesenheit zahlreicher prominenter Gäste bedarf für manchen Star so einige Stunden Vorbereitungszeit. Am Dienstagabend tummelten sich einige Hollywoodschönheiten bei der Eröffnung des neuen Valentino-Shops am Rodeo Drive und strahlten um die Wette. Eine dieser Gäste war Reality-Star Kim Kardashian (31), die sich morgens noch schnell in einem Beautysalon behandeln ließ.

Zwar beteuerte die „Keeping up with the Kardashians“-Darstellerin des Öfteren, genug von Botox-Injektionen zu haben und sich damit frühestens erst wieder mit Beginn ihres 40. Lebensjahres zu beschäftigen, doch die roten Flecken auf ihrer Stirn bieten Anlass zur Vermutung, dass sie ihren Vorsatz über Bord geworfen hat. Die 31-Jährige wurde vormittags beim Verlassen des Salons „Laser Away – Tattoo & Hair Removal Experts“ gesehen, der auch bekannt für sehr gute Botox-Verabreichungen ist.

Kims Stirn sieht auf den Bildern verdächtig glatt aus – womöglich tatsächlich eine Folge von Botox? Das würde zumindest die roten Flecken erklären, die sich kurz unter ihrem Haaransatz abzeichnen. Immerhin soll sie ja allergisch gegen Botox sein. Auf dem abendlichen Event sah man davon allerdings nichts mehr, Kim sah wie gewohnt perfekt gestylt aus, nur von leichten Stirnfältchen, die in ihrem Alter durchaus normal wären, war aber immer noch nichts zu sehen.

Kim KardashianOliver S Wolf / Splash News
Kim Kardashian
Kim KardashianWENN.com/FayesVision
Kim Kardashian
Kim KardashianWENN
Kim Kardashian


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de