Auch in dieser Staffel sitzt Profitänzerin Motsi Mabuse (30) wieder auf dem Jurysessel von Let's Dance. Neben Joachim Llambi (47), Roman Frieling (38) und – seit Neuestem auch – Maite Kelly (32) macht die aus Südafrika stammende Tänzerin eine gute Figur. Allerdings läuft sie laut ihres Kollegen Llambi langsam aber sicher Gefahr, ihre Karriere zu gefährden.

Seit fünf Jahren hat Motsi im Showgeschäft zu tun, tanzte auf vielen Parketts diverser Turniere, sitzt schon länger bei „Let's Dance“ in der Jury und ist seit letztem Jahr auch Jurorin bei Das Supertalent. Diese verschiedenen TV-Jobs haben sie sehr verändert. „Ich bin eher ruhiger geworden auf alle Fälle. Ich bin nachdenklicher geworden. Mein Freundeskreis ist enger geworden, ich schütze mich mehr, weil man mehr Aufmerksamkeit kriegt, wenn man im Fernsehen ist“, so die 30-Jährige gegenüber RTL. Und genau da liegt für Llambi, der sie auch quirliger und temperamentvoller kennt, das Problem: „Die Spontaneität ist vielleicht nicht mehr ganz so da. Das bringt die Sache natürlich mit, wenn man erfahrener wird. Man wird ruhiger. Aber Motsi muss aufpassen, weil man sie natürlich als schwarze Bombe kennt. Und ich hoffe, dass die Zündschnur nicht zu schnell abbrennt.“ Kann ihre ruhigere Art Motsi bald wirklich zum Verhängnis werden?

Motsi selbst glaubt, dass sie sich mehr verändert habe, je älter sie wurde, und scheint keineswegs beunruhigt wegen ihrer Karriere zu sein. „Ich bin älter geworden, ich verstehe mich besser, ich weiß, wann man anschalten und professionell sein muss.“

Joachim Llambi und Motsi MabuseWENN
Joachim Llambi und Motsi Mabuse
Motsi MabusePromiflash
Motsi Mabuse
Motsi MabuseWENN
Motsi Mabuse


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de