Mit Til Schweiger (48) soll beim Tatort nicht nur ein neues Gesicht einziehen, sondern auch frischer Wind in die eingefahrenen Mühlen der deutschlandweit beliebten Krimi-Sendung wehen. Doch dass der Schauspieler und Produzent gleich am Allerheiligsten rütteln will, kommt bei den Fans nicht gut an. Wenn es nach Schweiger geht, soll nämlich das Markenzeichen, der alte Vorspann, gegen ein moderneres Intro ersetzt werden.

Beim Jupiter Award äußerte er sich laut Express darüber, was ihm am Fadenkreuz und dem Auge nicht gefällt: „Den würde ich gerne ändern. Also das finde ich irgendwie dämlich. Den Vorspann, der ist jetzt wirklich outdated. Und da werde ich für kämpfen, dass bei meinem ersten 'Tatort' ein anderer Vorspann läuft.“ Klingt ja beinahe so, als hätten Zuschauer und Macher der Krimireihe da gar nichts mehr mitzureden, doch Schweiger wisse bislang selbst nicht, ob sich sein Vorhaben in die Tat umsetzen lässt.

Im September steht Til erstmals als Hamburger Kommissar vor der Kamera, bis dahin ist der alte Vorspann, den es nun immerhin seit 40 Jahren gibt, noch sicher vor ihm. Was glaubt ihr, nimmt sich der Schauspieler hier zu viel raus oder findet ihr es eine gute Idee, den Vorspann zu ersetzen?

Til SchweigerWENN
Til Schweiger
Til SchweigerWENN
Til Schweiger
Til SchweigerPromiflash
Til Schweiger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de