Gestern war für den sympathischen Schlagersänger Kristof Hering (23) bei DSDS Schluss. Der 23-Jährige sorgte für eine gewisse Volkstümlichkeit in den Liveshows, die ansonsten ja wie gewohnt von modernen Klängen und Partysongs dominiert werden. Ins Gespräch brachte er sich dann auch noch mit seiner Beziehung zu einem 30 Jahre älteren Mann.

Obwohl er gegenüber Promiflash nach seinem Rauswurf gestern betonte, dass er die Zeit in der Castingshow nicht missen wolle, war es auch nicht immer leicht für ihn. Denn natürlich bekam Kristof auch mit, wie er im Internet, vor allem bei Facebook, fies gemobbt wurde. Ging es da zunächst vor allem darum, dass viele seinen Gesang nicht gut fanden und den anderen Kandidaten mehr die Daumen drückten, sind die Kommentare mittlerweile besonders gegen Kristofs sexuelle Orientierung gerichtet und zunehmend beängstigender geworden. So wurde doch allen Ernstes zum Beispiel Folgendes gepostet: „Ich schneide dir die Hoden ab, sobald ich dich erwische.“ Und ein anderer User schrieb: „Verlasse 'DSDS' freiwillig, wenn dir dein Leben lieb ist.“

Mit solchen (Mord-)Drohungen ist nicht mehr zu spaßen, da wurde eindeutig über das Ziel hinausgeschossen. Auch RTL ist entsetzt über das, was bei Facebook losgeht und versucht, Kristof zu schützen. Eine Sprecherin erklärte der Bild: „Wir haben bei der Polizei in Köln Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt.“ Leider ist fraglich, wie viel diese gegen die Verantwortlichen hinter den anonymen Drohungen ausrichten kann. Für Kristof ist die Situation jedenfalls richtig schlimm: „Ich bin schockiert. Die Morddrohungen werden immer mehr und heftiger. Ich habe Angst.“ Vielleicht beruhigt sich die Situation jetzt, da er nicht mehr bei DSDS dabei ist, wieder – zumindest dürften den 23-Jährigen die vielen lieben Facebook-Kommentare von Followern, die nun bedauern, dass er raus ist, wieder etwas aufmuntern.

Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de