Johnny Cash (†71) ist einer der bekanntesten und beliebtesten Country-Sänger in der Musikgeschichte. Sein Sound war unvergleichbar und seine Lieder sind bis heute unvergessen. Auch durch den Film „Walk the Line“, der die Geschichte seines Lebens und seiner Liebe zu der Sängerin June Carter (†73) erzählte, löste einmal mehr einen Hype um Johnny Cash aus.

Nun fand eines von zahlreichen Tribute-Konzerten zu Ehren des verstorbenen Musikers statt. Es kamen unzählige Stars der Country-Szene, um ihm zu gedenken. So sangen unter anderem Sheryl Crow (50) und Willie Nelson (78) ihre eigenen Versionen seiner Klassiker. Durch den Abend wurde aber nicht etwa von einem weiteren Musiker geführt – nein, die Moderation übernahm Matthew McConaughey (42). Der Schauspieler ließ es sich dann auch nicht nehmen, selbst zu zeigen, was er stimmlich drauf hat und performte Cashs Song „When the Man Comes Around“. Dabei trug er – ganz im Sinne des „Man in Black“ – natürlich eine schwarze Stoffhose und ein schwarzes Hemd. Und auch mit einer kleinen Johnny-Cash-Gesichts-Imitation wusste Matthew die zahlreichen Fans zu unterhalten.

Matthew McConaughey, Schauspieler
Getty Images
Matthew McConaughey, Schauspieler
Musikerin Sheryl Crow, Juli 2019
Mike Lawrie/Getty Images
Musikerin Sheryl Crow, Juli 2019
Sheryl Crow bei den Gracies Awards im Mai 2019
Getty Images
Sheryl Crow bei den Gracies Awards im Mai 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de