Anfang des Jahres ließ Jean Paul Gaultier (60) seine Models bei der Paris Fashion Week als Amy Winehouse (†27) verkleidet über den Catwalk wandeln. Mit auftoupierter Turm-Frisur, dramatischem Lidstrich und stilechtem Oberlippen-Piercing verwandelte der exzentrische Designer seine Fashion-Show in eine Hommage an die 2011 verstorbene Ausnahme-Sängerin. Jetzt äußerte sich der Designer zum ersten Mal zu seiner aufsehenerregenden Show.

Dem Grazia-Magazin verriet er, dass Amy seine „größte Inspiration“ sei. Sie passe einfach zu seinem Modehaus. „Ihr Look war so unglaublich – mit ihren Seefahrer-Tattoos und ihrer Kleidung war sie so Gaultier! Bei einer Show von ihr war ich zu schüchtern zu ihr zu gehen und sie Backstage zu treffen“, erzählte der Designer.

Amys Vater Mitch (60) hatte im Anschluss an Gaultiers Winehouse-Show seine Empörung ausgedrückt und warf dem Designer vor, sich durch den Tod seiner Tochter zu profitieren. Gaultier habe sich daraufhin an den Vater und seine Familie gewandt: „Ich war traurig, dass sie traurig waren. Ich habe ihrem Vater Mitch geschrieben, um zu erklären, dass meine Intention war, eine Hommage an ihr Talent zu richten. Seit ihrem Tod haben sich die Medien zu sehr auf ihre Probleme gerichtet. Meine Show sollte sie feiern. Die Welt hat einen großartigen Menschen verloren, der nie wieder zurückkommen wird“.

WENN
Mitch WinehouseWENN
Mitch Winehouse
Jean Paul GaultierWENN
Jean Paul Gaultier


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de