Gerade noch berichteten wir über die neue Kollektion von Jean-Paul Gaultier (59). Bei dieser ließ sich der Designer von der im letzten Jahr verstorbenen Amy Winehouse (†27) inspirieren und schlug damit hohe Wellen. Es war nur eine Frage der Zeit bis sich Amys Papa Mitch Winehouse (60) zu Wort melden würde. Das tat er jetzt und der trauernde Vater schien alles andere als begeistert von der Amy-Modelinie zu sein.

Der französische Designer Gaultier ist das Enfant Terrible der Modeszene. Immer wieder bricht er Tabus und überschreitet Grenzen. Doch nun ist er, laut Mitch Winehouse, eindeutig zu weit gegangen. Gegenüber der Zeitung The Sun sagte er, die Familie sei schockiert und am Boden zerstört gewesen, als sie von der speziellen Mode-Linie aus dem Hause Gaultier erfuhr. Nur zwei Tage nach dem halbjährigen Todestag seiner Tochter, sei die angebliche Ehrung seiner Tochter viel zu früh gekommen. Er empörte sich: „Die Familie ist traurig diese Fotos zu sehen und ist total schockiert. Wir trauern noch immer um sie!“. Das Abbild seiner Tochter solle nicht benutzt werden, um Klamotten zu verkaufen.

Amy starb am 23.07.2011 in London an einer Alkoholvergiftung.

Amy Winehouse in London 2008
Getty Images
Amy Winehouse in London 2008
Paris Jackson und Cara Delevingne auf der London Fashion Week
Gareth Cattermole/Getty Images for Burberry
Paris Jackson und Cara Delevingne auf der London Fashion Week
Mitch und Amy Winehouse im Februar 2008
Getty Images
Mitch und Amy Winehouse im Februar 2008


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de