Heute Abend ist es wieder soweit und Heidi Klum (38) testet ihre Germany's next Topmodel-Kandidatinnen fleißig auf deren Profimodel-Qualitäten! Zehn Kandidatinnen gibt es noch in der Show, doch wie Heidi immer so schön sagt: „Nur eine kann Germany's next Topmodel werden!“

Promiflash bat Ramon Wagner (24) den Manager von Micaela Schäfer (28), die Mädchen mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und uns seine Meinung mitzuteilen. Zunächst äußert er harsche Kritik an den Top10-Kandidatinnen: „Locker fünf der zehn Kandidatinnen kann man sofort streichen, denn die haben einfach keine Chance. Weder in der Show noch auf dem internationalen Markt. Das fängt bereits bei der Größe an.“ Jedoch steht für ihn auch fest: „Aber nun ist GNTM auch eine TV-Show und nicht das echte Modelleben.“

Für vier der zehn Kandidatinnen sieht er wenig Chancen in den nächsten Wochen. So denkt er über Sarah-Anessa (18): „Leider muss ich sagen, dass sie mit dem Umstyling absolut verunstaltet wurde. Sie hatte wunderschöne naturblonde Haare. Die zu färben war schon fast ein Skandal. Auch wenn sie momentan als angebliche Gewinnerin genannt wird, sehe ich sie nicht im Finale.“ Ähnlich sieht er es bei Inga (17): „Ihre Figur ist auch sehr gut. Trotzdem glaube ich, dass die Jury schon bald nicht mehr an sie glauben wird. Sie fällt nicht besonders auf und ist mit 1,73 m auch nicht sonderlich groß. Finalchancen leider gleich null.“ Und Hobby-Fußballerin Laura (17): „Sie konnte zu Beginn absolut nicht laufen und bringt somit die Komik in die Show. Sie wurde lange Zeit mitgeschleift, aber ich bin mir sicher, dass sie bereits in der nächsten Entscheidungsshow gehen muss. Internationale Chance: NULL.“

Etwas bessere Chancen haben seiner Meinung nach Evelyn (18), Kasia (16) und Diana (17). Auch wenn er bei Evelyn findet: „Bei Germany's next Topmodel hat sie keine Chance. Sie passt nicht ins Gewinner-Konzept der Show“, so spricht er ihr nach der Show durch ihre „perfekte Größe und ein tolles klassisches Gesicht“ internationale Chancen zu. Auch bei Diana, deren Gesicht und Kurven er liebt, ist er sich sicher: „Topmodel wird sie nicht in der Show und danach auch nicht!“ Aber er vermutet, sie könne „in Deutschland ein paar Jobs absahnen.“ Kasia sieht Ramon zukünftig auf der Fashion Week, obwohl sie seiner Meinung nach „leider etwas klein“ sei. Sara (21) sorgt laut Ramon zwar für Stimmung, aber auch sie hat keine großen Chancen: „Ich glaube Top 5 könnte mit ach und krach möglich sein, aber viel weiter wird sie wohl nicht kommen.“ Ähnlich sieht es bei Dominique (21) aus, die er ebenfalls „nur“ unter den Top 5 sieht.

Sollte Ramon recht behalten, so wird sich das Finale wohl zwischen Luisa und Lisa entscheiden und Luisa wird sich Germany's next Topmodel 2012 nennen dürfen: „Meine absolute Favoritin und für mich nicht nur die Gewinnerin, sondern auch die beste Kandidatin, die es in der Show jemals gegeben hat. Sie sollte nach der Show unbedingt ins Ausland gehen und ihr Glück versuchen. Unabhängig vom Sieg oder nicht.“ Wir sind gespannt, ob sich Ramons Prognosen bewahrheiten und wünschen natürlich allen Mädels viel Erfolg!

Michael Michalsky, Heidi Klum und Thomas Hayo
Antony Jones/Getty Images
Michael Michalsky, Heidi Klum und Thomas Hayo
Tom Kaulitz beim GNTM-Finale 2018 in Düsseldorf
Florian Ebener/Getty Images
Tom Kaulitz beim GNTM-Finale 2018 in Düsseldorf


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de