Jeder Hundebesitzer leidet sicher bei den Problemchen von Schauspielerin Ingrid Steeger (65) mit: Ihre Hündin Eliza Doolittle zeigte dem Hundeprofi Martin Rütter (41) heute, was sie von Joggern und Radfahrern hält – nicht viel, das steht fest! Der einjährige Yorkshire Terrier jagt mit Vorliebe die bewegliche Beute und hat deshalb schon öfter Tritte und böse Worte abbekommen.

Doch glücklicherweise eilt der VIP-Hundeprofi zur Hilfe und zeigt Ingrid Steeger zunächst einmal, dass die Kleine, die als Geschenk ihrer Theaterkollegen gedacht war, nicht etwa gekrault werden möchte, wenn sie es auf einen Jogger absieht, sondern dass in ihr eine echte Jägerin steckt. Das Resultat: Genervte Passanten, Wutausbrüche und das eine oder andere „Schei*-Köter“! Doch das Abgewöhnen der unangenehmen Macke stellt sich als ziemlich schwierig heraus, zumal Ingrid ihrer Hündin einfach nichts abschlagen kann. Doch es nützt nichts: Mit bloßem Apportieren bekommt man Eliza nicht zum gefügigen „Fuß“ und so muss die sensible Schauspielerin ihrer angeblich noch sensibleren Hündin erst einmal das Laufen ohne Leine versagen. Erst dann kann Martin Rütter mithilfe einiger Test-Jogger feststellen, ob sich Elizas Verhalten verändert.

Für Ingrid bedeutet das, starke Nerven zu haben und vor allem ihrer kleinen Hündin einmal Grenzen aufzuzeigen. Ob die Erziehungsmaßnahmen tatsächlich fruchten, sehen wir dann in der nächsten Folge, doch mit der Hilfe von Martin Rütter dürfte selbst dieses Problem zu beheben sein.

Martin Rütter, November 2019
Andreas Rentz / Staff / Getty Images
Martin Rütter, November 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de