Heute Abend erwartet die Fans der beliebten Daily Soap Gute Zeiten schlechte Zeiten etwas ganz Besonderes. Dann wird nämlich schon die 5.000. Folge ausgestrahlt. Auch für die Darsteller ein echtes Highlight. Rückblickend haben die Stars der erfolgreichen Serie so einige Erinnerungen an schöne, aber auch schlimme Momente. Isabell Horn (28), die die Rolle der Pia Koch verkörpert, erinnert sich mit Schrecken an ihre erste Sexszene.

Die Schauspielerin ist seit 2009 fester Bestandteil des GZSZ-Casts und hatte ihre erste Liebesszene mit Dominik-Darsteller Raúl Richter (25). Die Schlimmste überhaupt. Auf erzählt sie darüber: „Bei mir war das damals meine allererste Sexszene mit meinem lieben Kollegen Raúl, das war in der Abstellkammer vom Mauerwerk und da ging es so richtig zur Sache und ich hatte das vorher noch nie gemacht und war so nervös.“ Und wie auch im echten Leben läuft währenddessen nicht immer alles glatt. „Dann hat mir mein lieber Kollege noch in die Lippe gebissen, da habe ich auf einmal Blut geschmeckt und habe trotzdem weitergemacht. Ich war danach total am Ende“, so Isabell. Glücklicherweise wurde die besagte Szene nicht allzu oft wiederholt, denn die Stars haben nur circa 30 bis 40 Minuten Zeit, um alles perfekt im Kasten zu haben. „Aber für mich hat es sich angefühlt wie eine halbe Ewigkeit, ich war danach echt durchgerockt.“

Mittlerweile konnte Isabell als Pia schon genügend Erfahrungen bei Sexszenen sammeln. Momentan können die Zuschauer ja gebannt mitverfolgen, wie sich langsam aber sicher etwas zwischen Pia und ihrem Schwager Leon (Daniel Fehlow, 37) entwickelt. Daniel kann dazu nur schmunzelnd sagen: „Der schlimmste Dreh war... kann man immer schwer sagen. Da gab es so viele schlimme und tolle Sachen. Der Kuss mit Isa war mein schlimmster Dreh. Spaß!“

Isabell HornWENN
Isabell Horn
Raúl RichterRick Sonnemann/WENN.com
Raúl Richter
Daniel FehlowRTL/Baumgartner
Daniel Fehlow


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de