Paparazzi – des einen Freud, des anderen Leid! Während manch ein Star die Fotografen extra zu sich bestellt, um mit vermeintlichen Schnappschüssen im Gespräch zu bleiben, sind andere einfach nur genervt! Stars wie Miley Cyrus (19) lassen sich gerne öffentlich darüber aus, wie genervt sie von der Horde lauernder Paparazzi sind, und scheuen auch vor Beleidigungen nicht zurück.

Auch Robert Pattinson (26) ist kein großer Fan der Fotografen, denn er versucht, sein Privatleben aus der Öffentlichkeit fernzuhalten. Bisher eigentlich mit Erfolg, ab und an gelangt dann aber doch ein verschwommener Schnappschuss des Twilight-Stars an die Öffentlichkeit – sehr zu Roberts Ärgernis. In einem Interview mit Liberation ließ der Schauspieler nun seinen Gefühlen freien Lauf und wetterte gegen die Paparazzi, was das Zeug hielt. „Die Paparazzi, an die gewöhnst du dich irgendwann. Aber es ist immer noch seltsam, diese Typen zu sehen, die sich tatsächlich dafür entschieden haben, ihr ganzes Leben lang Arschlöcher zu sein.“ Ganz schön harte Worte, doch Robs Schmipftirade war noch lange nicht vorbei!

„Du würdest ihnen gerne sagen: ‘Warum habt ihr diesen Job gewählt? Jeder hasst euch!“, echauffierte sich der Schauspieler. Denn ungestört und ohne lauernde Paparazzi war er wahrlich schon lange nicht mehr unterwegs. „Wenn ich in Restaurants gehe, etwas angetrunken bin und jemanden mit einem Telefon sehe, dann denke ich mir: ‘Er macht ein Bild von mir!’ Also stehe ich sauer auf, gehe an seinen Tisch: ‘Zeig mir dein Handy!’ Beim letzten Mal habe ich fast das Telefon von einem Typen durch das Fenster geworfen. Er hat noch nicht einmal ein Bild von mir gemacht, noch wusste er, wer ich bin!

Robert PattinsonLia Toby/WENN.com
Robert Pattinson
Kristen Stewart und Robert PattinsonSplash News
Kristen Stewart und Robert Pattinson
Robert PattinsonWENN
Robert Pattinson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de