Seit über einem Jahr ist Neil Patrick Harris (38) stolzer Vater von Zwillingen. Eine Leihmutter trug die Kinder – welche das genetische Erbgut von Neil und seinem Verlobten David Burtka (37) tragen – aus. Für den Schauspieler und seinen Verlobten sind die Zwillinge ein Geschenk, einfach war es aber trotzdem nicht von Anfang an.

Vor allem in der ersten Zeit hatte Neil mit der Vaterrolle Probleme. „Ich habe die ersten sechs bis neun Monate nicht gemocht. Ich hatte in meiner Therapie und mit meinem Therapeuten sehr damit zu kämpfen“, erzählte der 38-Jährige in der TV-Show Oprah's Next Chapter. Im Umgang mit Kleinkindern kann sich der Schauspieler kein besonders großes Talent attestieren: „Wenn die so klein sind und weinen, dann weiß ich nicht, was nicht stimmt, und man versucht sie zu beruhigen, und sie hören trotzdem nicht auf zu weinen. Und ich weiß, dass er (David) mehr mütterliche Instinkte hat, also gab ich es auf und machte die Wäsche oder bereitete das Bettchen vor.“ Zwar gab der Schauspieler sein Bestes, die innere Bindung zu den Kindern wollte sich trotzdem nicht sofort einstellen.

Die Entscheidung für den Nachwuchs kam nicht über Nacht: „Wir haben sie bekommen, weil wir wirklich, wirklich Kinder wollten. Wir haben es ganz genau durchdacht. Wir sind nicht zufällig schwanger geworden und haben beschlossen, dass wir es dann durchziehen. Diese Kinder sind rein aus Liebe in unsere Welt gekommen.“ Später wollen die beiden ihren Zwillingen übrigens genau erzählen, auf welche Weise ihre Zeugung stattfand.

Neil Patrick Harris in Los Angeles, März 2019
Getty Images
Neil Patrick Harris in Los Angeles, März 2019
Jennifer Garner und Ben Affleck bei den Oscars 2013
Getty Images
Jennifer Garner und Ben Affleck bei den Oscars 2013
Neil Patrick Harris, Schauspieler
Getty Images
Neil Patrick Harris, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de