Mit ihrer schnellen Rückkehr zum Filmset nach dem heftigen Auffahrunfall vom Freitag, hatte Lindsay Lohan (25) eigentlich überrascht, machte sie in den letzten Jahren doch eher durch ihr unkooperatives Verhalten und zahllose Konflikte mit dem Gesetz von sich reden. Hier zeigte sie sich hingegen sehr einsatzbereit.

Nun aber veröffentlichten die den Fall betreuenden Beamten Interna, die die Schauspielerin erneut in ein schlechtes Licht rücken und ihre gerade erst reingewaschene Weste wieder einmal mit unnötigem Ärgernis besudeln. Wie TMZ berichtet, soll Lindsay die Polizisten nämlich belogen haben. Während die 25-Jährige im Krankenhaus ihre Wunden behandeln ließ, statteten ihr die Herren vom Santa Monica Police Department einen Besuch ab, um sie fernab der Unfallstelle noch einmal zu den Geschehnissen zu befragen. Dort erzählte Lindsay dann, sie habe den geliehenen Porsche nicht gefahren, sondern ihre Begleitperson. Zum Leidwesen Lindsays aber, behauptete diese kurz danach glaubhaft das genaue Gegenteil. Nun ermittelt die Polizei nicht nur wegen des Unfallhergangs, sondern kann Miss Lohan auch wegen dieser kleinen Notlüge an den Pranger stellen. Es heißt, man erstelle aktuell einen Bericht, in dem die vermeintliche Falschangabe erwähnt werde. Dies könnte Lindsay in Gefahr bringen. Zwar ist ihre Bewährung wegen Trunkenheit am Steuer seit einiger Zeit aufgehoben , doch steht sie wegen Diebstahls immer noch im Fokus der Polizei. Die jüngsten Ereignisse gefährden sie nun also in zweierlei Hinsicht.

Ob Lindsay vielleicht doch die Wahrheit gesagt hat und sich nun Gedanken um eine neue Assistenz macht und warum sie mit ihrer Aussage nicht erst einmal auf das Eintreffen ihrer Anwältin Shawn Holley gewartet hat, ist bislang ungeklärt.

Lindsay LohanWENN
Lindsay Lohan
Lindsay LohanSTS / WENN
Lindsay Lohan
Lindsay LohanWENN
Lindsay Lohan


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de