In Bodybuilding-Kreisen gehört es zu einem gelungenen Auftritt: Die möglichst dunkelbraune Hautfarbe, welche die Muskeln der Athleten noch zusätzlich betonen soll. Vor Wettkämpfen werden die Teilnehmer zumeist unter einer Bräunungsdusche eingesprüht, um so den perfekten Teint zu bekommen.

Auch Jodie Marsh (33), die erst kürzlich bei den Natural Bodybuilding Championships in Washington D.C. Gold holte, schwört auf die künstliche Farbe. Leider hat dieses Ritual jedoch so seine Tücken, denn offenbar fällt es schwer, die komplette Bräune nach dem Wettkampf abzuwaschen. Zumindest zeugt davon eine Aufnahme von Jodies Hotelbett, das ziemlich mitgenommen aussieht. Offensichtlich war die Sportlerin abends zuvor nur in die weichen Federn gefallen ohne sich vorher unter die Dusche zu begeben, denn die Laken sind völlig verdreckt und bieten somit keinen schönen Anblick. Überall klebt die Bräunungscreme und hat deutliche Spuren hinterlassen. Wie zum Beweis, dass die Flecken auch definitiv von ihr stammen, hat sich Jodie gleich noch selbst fotografiert und auch dieses Bild bei Twitter hochgeladen.

„Bodybuilder-Bräune ist ekelhaft!!!Haha“, kommentiert sie unter das Foto. Ganz Unrecht hat Jodie damit sicherlich nicht und auch die Angestellten des Hotels dürften sich am nächsten Morgen nicht unbedingt über den Anblick des ehemals weißen Bettes gefreut haben.

Jodie Marsh beim Collars and Coats Ball 2017 in London
Getty Images
Jodie Marsh beim Collars and Coats Ball 2017 in London
Jodie Marsh in London, November 2017
Getty Images
Jodie Marsh in London, November 2017
Jodie Marsh mit pinken Haaren
Getty Images
Jodie Marsh mit pinken Haaren


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de