Günther Jauch (55) zählt wohl immer noch zu den beliebtesten Moderatoren Deutschlands, denn nicht nur als „Quizmaster“ bei Wer wird Millionär begeistert er seine Zuschauer, auch mit seiner ARD-Polittalkshow kann er überzeugen. Obwohl es ihm also als Fernsehmoderator sehr gut gehen dürfte, ärgert er sich in seiner Funktion als Produzent, ihm gehört die Produktionsfirma i&u, über die Sparpolitik der Sender und äußerte sich in der Süddeutschen Zeitung äußerst kritisch über diesen Spardruck.

Zwar habe i&u zuletzt sieben Millionen Euro Gewinn gemacht, „trotzdem zeigt die Kurve seit acht Jahren nur noch nach unten. Gleichzeitig steigen aber die Umsätze. Im Klartext: Wir produzieren immer mehr und erlösen immer weniger“, beschwert sich Jauch, der nun auch Konsequenzen für seine 150 Mitarbeiter nicht ausschließen kann. „Vielleicht verkleinern wir uns wieder. Das muss man ernsthaft überlegen. Dann machen wir eben wieder weniger Sendungen.“

WWM wird das allerdings nicht betreffen, aber Jauchs Firma produziert unter anderem „Die ultimative Chartshow“, „stern TV“, „5 gegen Jauch“ und natürlich seine Polittalkshow „Günther Jauch“. Da bleibt wohl nur abzuwarten, wie der Moderator sich entscheiden wird.

Günther JauchPatrick Hoffmann/WENN
Günther Jauch
Günther JauchRTL / Stefan Gregorowius
Günther Jauch
Günther JauchStefanie Glessner/WENN.com
Günther Jauch


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de