Wie schlimm war sie wirklich, die Ehe mit Hollywood-Superstar Tom Cruise (49)? Diese Frage stellen sich dieser Tage viele Menschen, denn wie aus den Medien immer wieder durchsickerte, soll der Megastar ein äußerst kontrollierter, ja fast schon pedantischer Mann gewesen sein – vor allem in seinen Beziehungen.

Fremdbestimmt durch die umstrittene Glaubensgemeinschaft Scientology soll Cruise nicht nur sein Leben der Führungsspitze David Miscavige (52) verschrieben haben, sondern auch das seiner Frau Katie Holmes (33) und Tochter Suri Cruise (6). Ein Fakt, den besonders Katie nicht länger hinnehmen wollte und deshalb offenbar am vergangenen Donnerstag die Scheidung einreichte. Überraschend für Tom, der in Island ist, um dort seinen neuen Film zu drehen und von der Trennung erst über die Presse erfahren haben soll. Und dabei geht es im Falle Cruise/ Holmes um viel mehr als Scientology, denn auch der Kampf ums Sorgerecht und um die Millionen könnte fortan entbrennen. Immerhin wird das gemeinsame Vermögen auf rund 275 Millionen Dollar geschätzt, von dem Katie natürlich einen Anteil möchte. Laut Ehevertrag stehen ihr für jedes Jahr, das sie mit Tom verbrachte, drei Millionen Dollar zu. Wie TMZ berichtet, müsste sie demnach 15 Millionen bekommen, da sie fünf Jahre mit Tom verheiratet war. Wäre Katie 11 Jahre mit Tom verheiratet geblieben, stünde ihr die Hälfte des Vermögens zu.

Und genau das soll sie nun auch durchsetzten wollen. Ob ihr dies jedoch gelingen wird, bleibt fraglich. Ebenso wie die Frage ums Sorgerecht, denn schon Toms Ex-Frau Nicole Kidman (45) zog damals nach der Scheidung von ihm den Kürzeren und musste die Adoptivkinder an Tom abgeben.

Tom Cruise, Suri Cruise und Katie HolmesMichael Carpenter/ WENN.com
Tom Cruise, Suri Cruise und Katie Holmes
Tom CruiseLia Toby/WENN.com
Tom Cruise
Tom CruiseBrian To/WENN.com
Tom Cruise


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de