Vor ihr ist man auch als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika nicht gefeit: der „KissCam“ bei den Sportveranstaltungen. Das musste nun auch Barack Obama (50) feststellen, der am Montagabend mit seiner Frau Michelle (48) zu einem Spiel des US-amerikanischen Basketball-Nationalteams der Frauen gegen die brasilianische Auswahl kam, und nicht unentdeckt blieb.

Obwohl er sich ganz inkognito unter die übrigen Besucher mischte, konnte er sich vor der KissCam nicht verstecken. Die projizierte sogleich ein Bild des Präsidenten-Paares übergroß auf eine Leinwand und das Publikum ermunterte die beiden, sich zu küssen. Michelle reagierte zunächst überrascht und winkte gut gelaunt in die Kamera. Damit wollten sich die Umstehenden jedoch nicht zufriedengeben und riefen begeistert: „Kiss, kiss“. Nach kurzem Zögern zog Barack seine Gattin dann liebevoll zu sich heran und drückte ihr einen Kuss auf. Danach schien sich die First Lady jedoch ein wenig zu schämen und versteckte ihren Kopf an der Schulter ihres Mannes. Der hatte für die Aktion nur ein Lächeln übrig und erntete dafür tosenden Applaus.

Ziemlich geschickt dieser Auftritt, denn so rühren die Obamas nebenbei gekonnt die Wahlkampftrommel und sammeln zudem noch etliche Sympathiepunkte. Denn solch süße Bilder eines Präsidenten-Paares gibt es schließlich nicht alle Tage zu bestaunen!

Barack Obama und Michelle ObamaBulls / Big Pictures
Barack Obama und Michelle Obama
Barack Obama und Michelle ObamaBulls/ Big Pictures
Barack Obama und Michelle Obama
Barack Obama und Michelle ObamaBulls/ Big Pictures
Barack Obama und Michelle Obama


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de