Im Jahr 2009 startete ein neues und ungewöhnliches System in die schier endlosen Weiten des Internets: das Chat-Roulette! Ein 17-jähriger Schüler aus Russland kam auf die recht einfache Idee, dass zwei User zufällig per Video miteinander verbunden werden und gleichzeitig chatten können. Die Verbindung kann jederzeit unterbrochen werden und man wird per Zufallssystem an den nächsten Teilnehmer weitergeleitet.

Eigentlich ein tolles System, das eine Menge Spaß und kulturellen Austausch mit zufälligen Partnern bringen könnte. Blöd nur, dass es eine riesige Lobby von Typen gibt, die das Chat-Roulette-System allein dafür nutzen, um sich vor dem Rechner selbst zu befriedigen und wild wechselnde Chat-Partner mit ihrem Anblick dabei „beglücken“. Laut RJMetrics sind 13 Prozent aller Nutzer der Plattform nackt und/oder zeigen sich bei sexuellen Handlungen.

Dass es auch ganz anders laufen kann und dass es erstaunliche Begegnungen der außergewöhnlichen Art tatsächlich noch im Chat-Roulette gibt, bewies nun Sänger Robbie Williams (38), der urplötzlich auf dem Bildschirm des ahnungslosen Adam auftauchte. Adam, der brav seine Kleidung trug, war überwältigt. Robbie sang für ihn, grüßte ihn und antwortete per Chat, sodass er ausschließen konnte, dass der Sänger nur per Videoeinblendung an die Stelle getrickst wurde. Robbie chattete eifrig mit dem erfreuten Gegenüber, bevor er sich dann nett verabschiedete.

Na, wer würde sich über eine solche Begegnung nicht freuen? Und die beste Nachricht: Bei diesem Anblick dürfte die weibliche Quote im Chat-Roulette sicherlich rasch wieder etwas steigen.

Robbie WilliamsIan Wilson/WENN.com
Robbie Williams
Robbie WilliamsMarcella Merk/WENN.com
Robbie Williams
Robbie WilliamsPatrick Hoffmann/WENN.com
Robbie Williams


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de