Nahezu stündlich sickern neue Details rund ums aktuelle Jackson-Familien-Drama an die Öffentlichkeit. Da der Vormund der drei Kinder von Michael Jackson (†50), seine Mutter Katherine (82), seit neun Tagen verschwunden ist, forderten bereits die Vermögensverwalter des King of Pop einen temporären Vormund für Paris (14), Prince (15) und Blanket Jackson (10). Die Kinder wissen bereits ganz genau, wer dieser Vormund sein soll.

Insider, die angeblich mit der familiären Lage der Jacksons vertraut sind, erzählten gegenüber tmz.com, dass Paris, Prince und Blanket Michaels Neffen Tito Joe Jackson (34) als Vormund haben wollen. Angeblich glauben die drei, dass Katherine von Michaels Geschwistern gekidnappt wurde. TJs Anwälte sollen die hierfür notwendigen Unterlagen sogar schon vorbereiten. Erst vor 15 Stunden twitterte TJ Paris Folgendes: „Ich weiß, dass es total unfair ist, was sie dir und deinen Brüdern antun. Wir werden es auch weiterhin versuchen. Ich liebe dich.“ Auch die Vermögensverwalter von Michael Jackson wollen TJs temporäre Vormundschaft unterstützen. Paris, Blanket und Prince sollen in TJ ohnehin bereits jetzt einen väterlichen Freund sehen.

Tito ist übrigens nicht nur Michaels Neffe, sondern auch derjenige, mit dem Kim Kardashian (31) ihr erstes Mal erlebte. Erst vor Kurzem brachte eine ehemalige Nanny von Kim dieses pikante Detail an die Öffentlichkeit.

Prince, Blanket und Paris Jackson in Los Angeles im Jahr 2012
Getty Images
Prince, Blanket und Paris Jackson in Los Angeles im Jahr 2012
Michael Jacksons Trauerfeier im Jahre 2009 im Staples Center
Getty Images
Michael Jacksons Trauerfeier im Jahre 2009 im Staples Center
Blanket, Paris und Prince Jackson im Jahr 2012
Getty Images
Blanket, Paris und Prince Jackson im Jahr 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de