Nicht selten dient eine Castingshow als zweite Chance für die Menschen, die in ihrer Jugend mit Problemen zu kämpfen hatten und mithilfe ihres Talents neu beginnen möchten.

Nicht nur bei Deutschland sucht den Superstar schockte Kandidat Menowin (24) mit seiner Gefängnis-Beichte, auch in der aktuellen Staffel von Popstars überrascht Cem Özdemir (20) mit einem sehr offenen Geständnis. Nur mit seiner Gitarre und der sanften Stimme bewaffnet, trat er zum Casting an und beeindruckte die Jury innerhalb kürzester Zeit. Doch so zahm, wie sich Cem vor der TV-Kamera gab, war er nicht immer. „Ich war mit den falschen Freunden unterwegs“, versucht der Sänger seine kriminelle Vergangenheit gegenüber Closer zu erklären. „Mit 14 habe ich andere verprügelt. Jugendsünden, die ich natürlich bereue!“ Als Cem dann der Absprung gelingt und er sein Leben wieder in geordnete Bahnen lenken möchte, bedroht ihn seine einstige Clique. „In meiner Stadt werde ich gehasst. Es gibt hier Kriminelle. Und sie wissen, wo ich Musik mache, und spucken mir in meinen Koffer und beschimpfen mich. Das sind Landsmänner von mir, Türken und Italiener. Früher hing ich auch mit ihnen rum und war kriminell.“

Der arbeitslose Einzelhandelskaufmann verdient sein Geld in der Stuttgarter Fußgängerzone, indem er für die Menschen Musik macht. Und genau dieses Talent hat ihm auch geholfen, der Kriminalität den Rücken zu kehren. Den ersten Schritt in die richtige Richtung hat Cem in jedem Fall getan, denn mit seinem Ticket für Ibiza steht ihm eine Chance bevor, an die der sympathische Sänger niemals geglaubt hätte.

ProSieben/Claudius Pflug
Senna, Detlef D! Soost, Ross Antony und Lucy DiakovskaProSieben
Senna, Detlef D! Soost, Ross Antony und Lucy Diakovska
Senna, Detlef D! Soost, Ross Antony und Lucy DiakovskaProSieben
Senna, Detlef D! Soost, Ross Antony und Lucy Diakovska


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de