Dass ausgerechnet die schüchterne Kristen Stewart (22) eine Affäre mit einem verheirateten Familienvater anfangen würde, war wirklich ein unerwarteter Schock. Insbesondere, weil sich die Schauspielerin bereits einen der begehrtesten Männer überhaupt angelte: Robert Pattinson (26). Dieser wollte seiner Twilight-Kollegin eigentlich einen Antrag machen, doch das hat sich nach dem Fremdgeh-Skandal nun wohl erledigt. Rupert Sanders (41) und seine Frau Liberty Ross (33) scheinen einen zweiten Versuch wagen zu wollen, obwohl sich Liberty mittlerweile sicher ist, dass ihr Ehemann Kristen liebt.

Nachdem Liberty von der Affäre Wind bekam, ging sie davon aus, so berichtet eine Quelle gegenüber hollywoodlife.com, ihr Mann habe lediglich ein kleines Techtelmechtel gehabt. Sie hätte daraufhin ursprünglich vorgehabt, mit Rupert zur Eheberatung zu gehen. Doch nachdem die Turtelbilder der 22-Jährigen und des Regisseurs die Runde machten, war für sie alles klar: ihr Mann liebt eine andere. „Als Liberty von der Affäre erfuhr, wollte sie zur Paartherapie und ihre Ehe um der gemeinsamen Kinder Willen retten. Aber jetzt glaubt sie, dass es nicht nur eine flüchtige Sache war. Liberty denkt, dass sich Rupert in Kristen verliebt hat und IMMER noch verliebt in sie ist. Keine Therapie könnte etwas an seinen Gefühlen für Kristen ändern“, so die Quelle. Daher sei Liberty nun auch sehr verletzt und könne nicht verstehen, wie Rupert ihren Kindern so etwas antun kann. Die Paartherapie ist damit offenbar wohl erst einmal auf Eis gelegt.

Kristen Stewart scheint Ruperts Gefühle, sollte seine Frau Recht haben, dagegen nicht zu erwidern, schließlich möchte sie ihren Ex Robert ja um jeden Preis zurückgewinnen.

Rupert SandersFayesVision/WENN.com
Rupert Sanders
Kristen StewartBulls Press
Kristen Stewart
Kristen StewartWENN
Kristen Stewart


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de