Kaum einer kann wohl wirklich nachvollziehen, wie sich Liberty Ross (33) – die betrogene Ehefrau von Rupert Sanders (41) – zurzeit fühlt. Schließlich muss Liberty nicht nur mit dem Treuebruch ihres Mannes zurechtkommen, sondern wurde durch die Knutschbilder ihres Liebsten mit Kristen Stewart (22) auch öffentlich gedemütigt. Zudem lauern die Paparazzi seit dem Affären-Skandal tagtäglich vor ihrer Haustür und hoffen auf neue Bilder der betrogenen Ehefrau.

Traurige Fotos will Liberty den Fotografen aber offensichtlich nicht liefern. Ziemlich selbstbewusst, mit einem Lächeln auf den Lippen und in einem schicken Outfit wurde das Model beim Verlassen ihres Hauses in Los Angeles fotografiert. Um den Hals trug Liberty ein großes Kreuz, welches bereits zu Spekulationen führte. Angeblich wolle Sanders' Ehefrau damit Kristen – welche im letzten Twilight-Teil eine Vampirin spielt - „verscheuchen“. Ob das wirklich der Grund für das Schmuckstück ist, bleibt fraglich. Schließlich lassen sich die Twilight-Vampire nicht von Kreuzen beeindrucken.

Was auch immer in Liberty zurzeit vorgehen mag – laut tmz will das Model auch weiterhin bei ihrem Mann bleiben. Zwar trägt die 33-Jährige nicht mehr den Ehering und soll bereits einen Scheidungsanwalt besucht haben, möchte sich aber trotzdem angeblich mit Rupert versöhnen – obwohl erst kürzlich behauptet wurde, Rupert sei in Kristen ernsthaft verliebt. Das Ehepaar wurde sogar schon beim Verlassen eines Therapeuten gesichtet. Bleibt zu hoffen, dass Liberty am Ende die richtige Entscheidung für sich und ihre Kinder trifft – egal, wie diese aussehen mag.

Deano / Splash News
Rupert SandersFayesVision/WENN.com
Rupert Sanders
Kristen StewartBulls Press
Kristen Stewart


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de