So ziemlich jeder liebt die Simpsons, aber würde irgendjemand deswegen Horror-Daddy Homer eine große Summe Bares anvertrauen? Wohl kaum... Dass dies nicht gerade die beste Idee ist, hat nun auch die US-Post gelernt, denn für sie war eine Mega-Auflage von Simpsons-Briefmarken ein gigantischer Misserfolg.

„Nein!“, wäre wohl alles, was Homer Simpson selbst dazu zu sagen hätte. Genau so schaut er schon auf der Briefmarke drein, die 2009 zum 20-jährigen Geburtstag der Simpsons gedruckt wurde. Milliarden der Sondermarken wurden gedruckt, nachdem die Nachfrage sorgfältig kalkuliert wurde. Aber da schlampte wohl jemand, ähnlich wie Homer im Kernkraftwerk, denn nun müssen laut spiegel.de fast 700 Millionen unverkaufte Marken verbrannt werden. Blöd gelaufen!

Auch wenn Homer, Bart, Lisa, Maggie und Marge im Fernsehen unglaublich beliebt sind und nun schon seit 23-Jahren die TV-Landschaft bereichern, auf den Briefmarken waren sie nicht ebenso gefragt. Aber ein großer Trost: So ungewöhnlich ist das gar nicht! Angeblich wird jede dritte Sondermarke in zu hoher Auflage gedruckt und muss anschließend vernichtet werden. Eingestampft werden die Marken übrigens wegen einer Porto-Erhöhung. Briefe wurden von 44 auf 45 Cent nach oben gesetzt, deswegen gibt es für die Simpsons-Marken keine Verwendung mehr.

WENN
WENN
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de