Uwe Ochsenknecht (56) ist zwar ein bekannter Schauspieler, doch trotz seines beruflichen Erfolges ist der 56-Jährige nicht frei von Selbstzweifeln – besonders wenn es um die Erziehung seiner Kinder geht.

Angesprochen auf seine beiden Söhne, Jimi Blue (20) und Wilson Gonzalez (22), verriet der Darsteller in einem Interview mit der Zeitschrift Bunte nun nämlich Folgendes: „Das Wichtigste ist, dass sie gute Leute geworden sind. Aber manchmal frage ich mich schon, ob ich nicht Fehler gemacht habe“. Besonders das immer wiederkehrende Rampenlicht habe ein ganz normales Heranwachsen praktisch unmöglich gemacht: „Was für sie normal war, war für andere Kinder überhaupt nicht normal! Jetzt sind die 'Wilden Kerle' durch, jetzt ist alles zurück auf null und sie müssen sich verwandeln vom Kinderstar zum jungen Mann.“

Obwohl Ochsenknecht für den Kinofilm Kleine Morde zum ersten Mal gemeinsam mit seinem jüngsten Sohn Jimi Blue vor der Kamera stand, ist ihm eines nach wie vor ganz besonders wichtig: „Eltern sind Respektspersonen und das müssen sie auch bleiben, ein Leben lang.“

Natascha, Uwe und Cheyenne Ochsenknecht im Juli 2009 in Berlin
Getty Images
Natascha, Uwe und Cheyenne Ochsenknecht im Juli 2009 in Berlin
Baerbel Wierichs, Jimi Blue, Natascha und Cheyenne Ochsenknecht sowie Umut Kekili (2.v.r.)
Getty Images
Baerbel Wierichs, Jimi Blue, Natascha und Cheyenne Ochsenknecht sowie Umut Kekili (2.v.r.)
Uwe und Natascha Ochsenknecht im Februar 2008
Getty Images
Uwe und Natascha Ochsenknecht im Februar 2008


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de