Die Vorwürfe gegen Hertha-BSC-Star Änis Ben-Hatira (24) sind schwerwiegend: Seine Ex-Freundin Ines Redjeb (25), bekannt durch ihre Teilnahme an der Castingshow Deutschland sucht den Superstar, beschuldigt den Kicker sie bestohlen zu haben und körperlich angegangen zu sein.

Am späten Samstagabend sei es zu dem Eklat zwischen den Ex-Partnern gekommen sein, im Zuge dessen Änis Ben-Hatira Ines' Portemonnaie entwendet haben soll. Zunächst schwieg der Fußball-Profi zu den Beschuldigungen, doch nun veröffentlicht die B.Z. ein Statement seines Anwalts, in dem es heißt: „Die öffentlichen Äußerungen von Frau Redjeb geben Herrn Ben-Hatira Anlass zur Klarstellung, dass er weder einen Grund noch die Absicht hatte, die Geldbörse seiner Ex-Freundin zu entwenden.“ Vielmehr sei es zu der Auseinandersetzung gekommen, weil Ines das Auto des Fußballers nicht verlassen wollte. Anschließen sei die Geldbörse in den Fußraum des Autos gefallen, was jedoch weder Ines noch Änis bemerkten. Per Telefon vereinbarte das einstige Pärchen ein Treffen für die Rückgabe des Portemonnaies. Doch es erschien nicht die ehemalige DSDS-Teilnehmerin, sondern die Polizei, die Ben-Hatira gleich in Gewahrsam nahm, um Fingerabdrücke und Fotos zu erstellen.

Wie es nun weitergeht, ist noch unklar. Sicher ist nur, dass Ben-Hatira bislang mit keinerlei sportlichen Konsequenzen zu rechnen hat. Ob Ines ihre Anzeige zurücknimmt, bleibt jedoch fraglich.

WENN
WENN
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de