Anfang letzten Jahres schockierte Thomas Gottschalk (62) viele deutsche Fernsehzuschauer mit der Nachricht, dass er nicht länger als Moderator der beliebten Abendshow „Wetten, dass..?“ auf der Bühne stehen wolle. Erst ein gutes Jahr später präsentierte das ZDF dann nach einigem Hin und Her seinen Nachfolger – Markus Lanz (43).

Doch wie bekommt man überhaupt ein derartiges Jobangebot unterbreitet? Das verriet Lanz jetzt in einem Interview mit dem Zeit Magazin. Er erzählte, dass er sich gerade mitten in den Aufzeichnungen zu seiner Talkshow befunden habe, als er mehrmals von einer ihm bekannten Mainzer Nummer angerufen worden sei. Doch anstatt gleich zurückzurufen, schob der 43-Jährige das Gespräch lieber erst mal auf. Dass der Moderator sich schließlich doch noch am selben Tag bei dem damaligen Programmdirektor Thomas Bellut (57) meldete, sei vor allem einer Sms geschuldet gewesen, die dieser ihm gegen 23 Uhr geschickt habe: „Bitte um Rückruf.“

Inzwischen ist es ja kein Geheimnis mehr, dass Lanz die neue Herausforderung trotz anfänglichen Zögerns angenommen hat. Ob er dem nächtlichen Arbeitsgespräch aber auch einen Sprung auf der Karriereleiter zu verdanken hat, wird der Südtiroler wohl frühestens nach seiner ersten Sendung am 6. Oktober wissen.

Thomas Gottschalk und Markus LanzPatrick Hoffmann/WENN.com; WENN
Thomas Gottschalk und Markus Lanz
Markus LanzPatrick Hoffmann/WENN.com
Markus Lanz
Markus LanzPatrick Hoffmann/WENN.com
Markus Lanz


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de