Mitch Winehouse (60), der Vater der Musik-Ikone Amy Winehouse (†27), die am 23. Juli 2011 viel zu früh verstarb, liegt derzeit im Krankenhaus. Er lässt sich eigenen Angaben zufolge wegen eines Leistenbruchs medizinisch behandeln – den er übrigens seiner verstorbenen Tochter zuschreibt. Mitch, der nach Amys Tod die „Amy Winehouse Foundation“ gegründet hat, verbindet diesen unangenehmen Vorfall allerdings sogar mit einem positiven Erlebnis mit seiner Tochter.

Er habe sich den Leistenbruch zugezogen, weil er nicht aufhören konnte, über die Witze seiner Tochter zu lachen. Jetzt sei es aber an der Zeit, diesen Bruch korrigieren zu lassen und deswegen ist Mitch nun im Krankenhaus, wie er seinen Followern auch gestern auf Twitter mitteilte: „Bin heute in der Klinik, um meinen Leistenbruch beheben zu lassen. Ich bin auch gar nicht so nervös.“ Wir hoffen, dass Mitch den Eingriff gut übersteht und das Krankenhaus schon bald wieder verlassen kann, denn es gibt sicherlich schönere Erinnerungen an seine Tochter, als einen Leistenbruch!

Mitch und Janis Winehouse, 2012
Getty Images
Mitch und Janis Winehouse, 2012
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007
Getty Images
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007
Blake Fielder-Civil und Amy Winehouse bei den MTV Europe Music Awards 2007
Getty Images
Blake Fielder-Civil und Amy Winehouse bei den MTV Europe Music Awards 2007


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de